Beschlagene Autoscheinwerfer - so werden sie wieder frei

Regenfahrten, Autowaschanlagen und vor allem Hochdruckreiniger sind die häufigsten Ursachen dafür, das sich Feuchtigkeit in den Autoscheinwerfern bildet.
Wenn die Scheinwerfer beschlagen, verringert sich nicht nur der Lichtkegel: Andere Autofahrer werden dadurch geblendet.


Tipp

Bauen Sie die Scheinwerfer aus, damit das angestaute Wasser abgelassen werden kann. Die Lampen sollten nun gründlich trocknen. Empfehlenswerte Helfer zum Trocknen sind Silica-Pads, die im Fachhandel erhältlich sind. Die Pads legt man für zwei Tage in die geöffneten Scheinwerfer, diese saugen entstandene Feuchtigkeit einfach auf.