Auto als Neuwagen oder Gebrauchtwagen kaufen?

Irgendwann muss der alte Wagen gegen ein neues Auto eingetauscht werden. Wenn aus dem vormals glänzendem Stück eine Rostlaube geworden ist und sich auch Reparaturen nicht mehr lohnen, wird es Zeit für ein neues Gefährt. 
In diesem Zusammenhang ergibt sich in vielen Fällen gleich die nächste Frage: Lohnt sich ein guter Gebrauchtwagen oder soll es doch lieber ein Neuwagen sein? Die meisten Verbraucher bevorzugen aus wirtschaftlichen Gründen den Gebrauchtwagen. Gestützt wird diese Überlegung auf der Behauptung, dass ein Neuwagen schon nach der Fahrt vom Hof des Händlers Wertverlust von einigen Tausend Euro hat. Ganz so einfach ist dies allerdings nicht, da die Zinsen für Kredite im Keller sind und die Autohändler seit Jahren Probleme haben, Neuwagen zu verkaufen.


Darum lohnt der Kauf eines Neuwagens doch sehr oft


Die Absatzkrise der Autoindustrie bedeutet für Verbraucher nur Gutes. Momentan sind schon ohne großartige Verhandlung mindestens 10 % Nachlass auf den Listenpreis drin. Die Nachlässe variieren stark und so lohnt sich schon beim Autokauf ein Vergleich der verschiedenen Onlineportale. So kann ein Besuch auf carneoo.de, meinauto.de oder apl.de einen Preisvorteil von 15 bis über 20 % einbringen. Am meisten spart, wer bei der Wahl der Automarke pragmatisch ist. So kann der Unterschied beim Preisnachlass für ein vergleichbares Auto zwischen den Marken Audi und Golf durchaus 5 % betragen. Wer sein Traumauto im Internet günstig findet, hat auch bei der Verhandlung mit dem örtlichen Autohändler gute Karten. Noch bessere Karten hat ein Autokäufer, der seinen Neuwagen in bar bezahlt.


Barzahler sparen doppelt


Bei einem Vergleich von Autokrediten auf der Website kredite-top.de  fanden wir zum Beispiel dieses Angebot:
Für einen Nettodarlehensbetrag von 11.200 Euro werden bei einer Laufzeit von 62 Monaten jährlich 3,24 % effektiver Jahreszins fällig. (Sollzinssatz gebunden p. a.: 3,20 %). Der Vorteil eines Onlinekredites ist, dass er nicht von den Bedingungen des Autohändlers abhängig ist. So wird selbst ein zinsloser Kredit einer Autobank letztendlich zur Folge haben, dass Sie beim Auto keinerlei Nachlässe mehr herausschlagen können. Faktisch ist es ein Rechenexempel, womit Sie besser fahren.
Wenn der passende Neuwagen mit einem günstigen Autokredit erworben wurde, lässt sich mittels Vergleich auch bei der Autoversicherung einiges an Geld sparen.


Günstige Autoversicherung für den Neuwagen


Beim Vergleich der Autoversicherungen, zum Beispiel auf versicherung-auto-vergleich.de gilt es, nicht nur auf den Preis zu achten. Wichtig ist hierbei auch, wie lange die Kaskoversicherung im Schadensfall den Neupreis ersetzt. Hier variieren die Angebote der Autoversicherungen zwischen sechs Monaten und fast zwei Jahren. Es liegt auf der Hand, dass eine Versicherung mit besserem Versicherungsschutz auch mehr Geld kostet. Im Falle eines Unfallschadens macht es sich aber sehr schnell bemerkbar, aber der Neupreis oder der Zeitwert des Autos ersetzt wird.