Wertsachenversicherung – Alles, was Sie darüber wissen sollten!

Ob Erbstück oder Herzenswunsch: In vielen Haushalten finden sich einige wertvolle Gegenstände. Doch viele wissen nicht, dass ihre Hausratsversicherung nur bedingt dafür haftet. Damit im Schadensfall zumindest der materielle Wert ersetzt wird, gibt es spezielle Wertsachenversicherungen.


Versicherungsschutz für Wertsachen


Zu den Wertsachen gehören Bargeld, Wertanlagen, Schmuck, wertvolle Teppiche, Kunstwerke und Antiquitäten, sofern sie keine Möbelstücke sind. Eine gewöhnliche Hausratversicherung bemisst sich über einen festgelegten Versicherungsbetrag. Dieser berechnet sich, ähnlich dem Kaufpreis, über eine feste Summe pro Quadratmeter. (siehe auch billige-hausratversicherung24.de/)

Hat ein Gegenstand einen höheren Wert als 20 Prozent der Gesamtsumme der Hausratversicherung, sollte er extra versichert werden. 

Im Schadensfall erhält der Geschädigte sonst nur den Höchstbetrag von zwanzig Prozent der Hausrat-Versicherungssumme. Die Wertsachenversicherung bietet also eine gute Ergänzung zur Hausratsversicherung, wenn Sie einzelne, teure Gegenstände besitzen.



„All Riks“ bedeutet „fast alle Risiken“


Eine Wertsachenversicherung wird oftmals auch als „All Risk“ Versicherung bezeichnet. Allerdings bedeutet dies nicht, dass die Versicherung den Verlust des Wertgegenstandes in jedem Fall ersetzt. Je nach Versicherungspolice gibt es Situationen, in denen der Versicherungsanspruch nicht geltend gemacht werden kann. 
Abnutzungsschäden, Kratzer oder Schäden durch Ungeziefer, sind in den meisten Versicherungsverträgen nicht einbegriffen. Genauso verhält es sich, wenn eine teure Uhr aus dem Auto geklaut wird. Auch Schäden am Wertgegenstand, die durch Dritte verursacht werden, sind nicht erstattungspflichtig.



Wie berechnet sich der Wert meiner Gegenstände?


Eine Wertsachenversicherung wird meist für jedes Objekt einzeln abgeschlossen. Der Versicherungsbeitrag richtet sich nach dem Neuwert des Wertgegenstandes. Vererbte Gegenstände oder Antiquitäten, für die Sie keine Quittung besitzen, werden professionell geschätzt. Auch ein ideeller Wert des Gegenstandes kann, in einer Wertsachenversicherung, nicht berücksichtigt werden.
Versicherungsbeitrag lässt sich durch Tresor senken
Oftmals lassen sich die Versicherungsraten senken, in dem man sich zu einer Aufbewahrung in einem Tresor verpflichtet. Besonders wertvolle Urkunden und Bargeld können so kosteneffektiv versichert werden.
Kann ich meine Wertgegenstände auch auf Reisen versichern?
Schmuck, Kunst und andere Wertsachen, die Sie auf Reisen mit sich führen, können über eine spezielle Reisegepäckversicherung  abgesichert werden. Die meisten Versicherungspolicen bieten Ihren Wertsachen einen Schutz, der unabhängig vom Aufenthaltsort besteht.  Siesollten  sich dies, im Vorhinein, von Ihrem Versicherungsunternehmen schriftlich für das jeweilige Land bestätigen lassen. 



Kann ich auch Sportgeräte und Musikinstrumente versichern?


In den Standard-Schutzbriefen für eine Wertsachenversicherung sind eine teure Skiausrüstung, oder hochpreisige Violinen und Klaviere, meist nicht inbegriffen. Für Gebrauchsgegenstände dieser Art gibt es gesonderte Versicherungsverträge.

Dieser Beitrag wurde recherchiert und zur Verfügung gestellt von Luxusuhr24.