Gebäudeversicherungen: Schutz für Ihr Eigenheim

Katastrophen und Naturgewalten, wie schwere Unwetter, Brände, Hagelstürme oder Leitungsrohrbrüche können Ihr Eigenheim schwer beschädigen oder sogar komplett verwüsten. Damit nach einem Schadensereignis nicht der finanzielle Ruin droht, sollte das Eigenheim entsprechend versichert sein. Eine Wohngebäudeversicherung garantiert im Schadensfall einen finanziellen Ausgleich, der die Kosten für Reparatur und Wiederaufbau abdeckt.

Eine Wohngebäudeversicherung sollte den aktuellen Neuwert der Immobilie versichern und im Vertrag alle relevanten Gefahren enthalten, die genau an diesem Standort drohen. Dazu gehören auch Risiken wie Vandalismus oder Schäden durch Erdrutsche, Schneedruck oder Erdbeben.

Achten Sie also beim Abschluss der Gebäudeversicherung unbedingt auf den korrekten Neuwert der Immobilie im Vertrag. (Siehe auch https://www.vv360.de/.) Welche zusätzlichen Risiken dem Versicherungsschutz  unterliegen sollen, können und müssen Sie selbst entscheiden.



Abgesichert gegen Elementarschäden


Seltenere Ereignisse, wie zum Beispiel Erdbeben, Vulkanausbrüche, Lawinen oder auch Schneedruck werden nur über eine Elementarschadenversicherung abgedeckt. Hier sollte man sich erkundigen, wie häufig bzw. wahrscheinlich solche Ereignisse in der eigenen Region oder am eigenen Grundstück sind.
Unwetter verursachen in Deutschland jedes Jahr Schäden in der Höhe von mehreren Milliarden Euro. Bilder im Fernsehen von einem Orkan, der ganze Ortschaften verwüstet, Hagelschlag, der Dächer in Mitleidenschaft zieht oder Überschwemmungen, die komplette Landstriche überfluten, hat jeder schon einmal gesehen. Die Menschen sind oft verzweifelt und stehen anschließend vor dem Nichts. Damit wenigstens die größten finanziellen Schäden ausbleiben, sollte eine Gebäudeversicherung solche Katastrophen abdecken und im Schadensfall die Kosten übernehmen.


Versichert und abgesichert durch eine Alarmanlage


Eine weitere Gefahr für Hauseigentümer sind Wohnungseinbrüche. Zwar ist man hier durch eine Hausratsversicherung abgesichert, jedoch wiegt der Verlust von Erbstücken oder ähnlichen Dingen oft schwerer, als eine finanzielle Entschädigung   dies ausgleichen kann. Hinzu kommt der Verlust der Sicherheit in den eigenen vier Wänden, nachdem Unbekannte das eigene Heim durchwühlt haben.
Damit dies möglichst ausbleibt, sind Sicherheitsmaßnahmen, wie zum Beispiel eine Sicherung mit einer Alarmanlage (www.ips-technik.de) empfehlenswert. Diese schreckt Diebe in vielen Fällen ab, da das Risiko entdeckt zu werden oder gar auf einer Videoaufzeichnung identifiziert zu werden stark steigt. Professionelle Alarmanlagen sind heutzutage auch für Privathaushalte erschwinglich und sind ein sinnvoller Bestandteil einer wirksamen Sicherheitsstrategie.